Sprint-Qualitäten bewiesen: 3 Siege in Urstein für den RV Steyr

25.05.2017

Hart umkämpfter Sieg im Frauen Vierer

Siegreich im W2x: Haas/Hirtenlehner

Postlbauer konnte ihr Potential zeigen

Am 25. Mai 2017 nahm der Ruderverein Steyr 1888 an der 28. internationalen Salzburger Sprintregatta teil. Obwohl es für uns heuer der erste Wettkampf am Wasser war, konnten wir bereits erfreuliche Ergebnisse einfahren!

Bei herrlichem Wetter, aber etwas Gegenwind, ging die Regatta auf der Salzach über die Bühne. Der RV Steyr war mit einem Team, bestehend aus zehn Personen, vor Ort. Neben den sechs aktiven Ruderinnen, waren unter den vier Betreuern, auch zwei dabei, die selbst ins Boot stiegen und um Siege mitfuhren. Das Abschneiden aller Beteiligten fiel dabei sehr positiv aus!

  1. Juniorinnen A Doppelzweier
    Ulrike Postlbauer und Elisabeth Haider kämpften gegen den RV Villach und Wiking Linz um den Sieg im U19 Doppelzweier. Nach einem durchwachsenen Start, kamen sie richtig in Fahrt und holten die führenden Linzerinnen fast ein. Lediglich vier Zehntel fehlten auf den Sieg. Trotzdem Gratulation zum 2. Platz!

  2. Schülerinnen Doppelzweier
    Unsere jüngsten Starterinnen, Julia Feichtmair und Lisa Strauß, hatten etwas Probleme mit der Strömung der Salzach. In ihrer Abteilung reichte es schließlich für den 3. Rang. Im anderen U15 Lauf, hätten sie mit ihrer Zeit gewonnen. Kopf hoch - beim nächsten Mal ist das Losglück auf eurer Seite!
     
  3. Frauen Doppelzweier
    Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Lisa Landerl, sprang kurzfristig Lisa Hirtenlehner ein. Gemeinsam mit Schlagfrau Theresa Haas konnte das Boot aus Wels auf Distanz gehalten werden. Sie fuhren ungefährdet zum Sieg - Gratulation!

  4. Juniorinnen A Einer
    Elisabeth trat im Leichtgewichts Einer an und musste sich nur knapp einer Gegnerin geschlagen gegeben. Anders Ulrike, sie dominierte ihren Lauf und holte die zweite Goldmedaille für das Steyrer Team.

  5. Frauen Einer
    Laura Maihoffer war erstmals in Salzburg am Start. In der offenen Frauenwertung bekam sie es mit starken nationalen Konkurrentinnen aus Klagenfurt, Bregenz und Salzburg zu tun, zeigte aber eine durchwegs passable Leistung mit dem 4. Rang.

  6. Frauen Doppelvierer
    Nach einer Abmeldung, kämpften Maihoffer, Breitschopf, Hirtenlehner und Haas nur gegen den Waginger Ruderverein. Trotz verhaltenem Start, gelang es unseren Damen doch noch an die Konkurrentinnen heranzukommen. In einem packenden Finish, zeigten die Steyrerinnen einen sensationellen Endspurt und sicherten sich mit lediglich 0,24 Sekunden Vorsprung den ersten Platz. Ihr Kampfgeist wurde belohnt - herzlichen Glückwunsch!


Ergebnisse


Nach einer kurzen Verschnaufpause am Freitag, geht es für einen Teil der Mannschaft am 27. und 28. Mai in Ottensheim bei der EUROW weiter. Wir drücken unseren Teilnehmerinnen wieder die Daumen!

Herzliche Gratulation nochmal an die gezeigten Leistungen in Salzburg! Ein großes Dankeschön darf an Thomas Riess und Franz Teufel ausgesprochen werden, die sich um den (Boots-)Transport gekümmert haben. Ebenfalls Danke an Theresa Haas und Lisa Hirtenlehner für die Organisation und Betreuung vor Ort!