Ruder-WM: Quotenplatz und Silbermedaille für den ÖRV

02.09.2019

Von 25. August bis 1. September gingen in Linz-Ottensheim die Ruder-Weltmeisterschaften über die Bühne. Das Sportspektakel war gekennzeichnet von äußerst spannenden Rennen, fairen äußerlichen Bedingungen und hervorragender Stimmung auf den Tribünen. Aus österreichischer Sicht gab es auch einige Gründe zum Feiern.

Quotenplätze für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020
Wie prognostiziert, entfachte ein spannender Kampf um die Quotenplätze für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Die Leistungsdichte war enorm und so hatte selbst Österreichs Aushängeschild im Frauen Einer, Magdalena Lobnig, Mühe, vorzeitig ein Ticket für Tokio zu ergattern. Zu Freude der heimischen Ruderszene gelang ihr dies jedoch noch. Sehr erfreulich war auch die Silbermedaille des PR3 Mixed Doppelzweier durch Johnanna Beyer und David Erkinger. Das Duo sorgte für den einzigen Podestplatz des ÖRVs.
Einige junge Athleten, wie beispielsweise Rainer Kepplinger (WSV Ottensheim), konnten ihr Potential unter Beweis stellen. Der Lokalmatador sicherte sich den starken 7. Platz im Leichtgewichts Männer Einer. Unterstützung aus dem Publikum kam dabei auch von einigen SteyrerInnen. Am 31. August waren mehrere unserer Mitglieder zum Anfeuern nach Ottensheim gereist.

Volunteers sorgten für reibungslosen Ablauf
Die Stimmung auf den Tribünen war ausgezeichnet und die Zuschauer aus unseren Reihen waren voll des Lobes bezüglich des reibungslosen Ablaufs. Ein Sportevent dieser Größe könnte ohne die tatkräftige Mithilfe zahlreicher Volunteers niemals durchgeführt werden. Umso stolzer macht es uns als Verein, dass wir fünf freiwillige Helferinnen stellen konnten und diese einen wertvollen Beitrag zum Erfolg dieser Veranstaltung beitrugen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Laura Maihoffer, Elisabeth Haider, Christina Haas, Laura Egger und Lisa Hirtenlehner. Lobend erwähnt werden darf auch noch Lisa Wimmer, die als Schiedsrichterin im Einsatz war.


Der RV Steyr gratuliert den AthletInnen zu den gezeigten Leistungen und OÖRV Präsident Horst Anselm und seinem Team zur gelungenen Heim-WM!