Nachwuchssuche: Zusammenarbeit mit der NMS Rudigier und dem BRG Steyr

07.12.2018

Der RV Steyr zu Gast in der NMS Rudigier

Viele Jugendliche probierten das Rudern am Ergometer

Auch im BRG Steyr wurde der Rudersport vorgestellt

Der RV Steyr benötigt Rudernachwuchs. Die Suche danach führte unsere Nachwuchsbetreuerinnen in zwei Steyrer Schulen. Dass die Zusammenarbeit mit der NMS Rudigier und dem BRG Steyr seit Jahren reibungslos funktioniert, zeigte der heutige Besuch in ihren Turnsälen.

Auf der Suche nach der nächsten Generation
Unsere Nachwuchsbetreuerinnen Theresa Haas und Lisa Hirtenlehner haben sich heute in zwei Schulen auf die Suche nach zukünftigen Ruderinnen und Ruderer begeben. "Die Nachwuchsarbeit in Vereinen ist essenziell, um die Vereine am Leben zu erhalten. Aus unterschiedlichen Gründen hat sich unsere Jugendgruppe heuer stark dezimiert, weshalb es uns ein Anliegen war, wieder für "Nachschub" zu sorgen. Wir hoffen, einige Jugendliche für den Rudersport bzw. das Schulruder-Projekt gewonnen zu haben", so Hirtenlehner. Die 24-Jährige kam ebenso, wie Theresa, über das Schulrudern zu der faszinierenden Wassersportart.

Unterstützung vom ÖRV, großes Interesse und schnelle Zeiten
Theresa und Lisa haben heute zum ersten Mal für den Rudersport in Schulen geworben. Zuvor kümmerten sich Wolfgang Riess und Franz Teufel um diese Aufgabe. Unterstützung bekamen unsere Mädels dabei vom Österreichischen Ruderverband (ÖRV). Karl Ivancis, Jugendkoordinator des ÖRVs, reiste extra mit zwei Heeressportlern aus Wien an, um den beiden behilflich zu sein. Neben dem Transport der Rudergometer zu den Schulen, übernahmen sie auch den Auf- und Abbau. Die Schülerinnen und Schüler der NMS Rudigier und des BRG Steyr wurden eingeladen 250 Meter so schnell wie möglich zu absolvieren. Getestet wurde mit fünf Erogmetern, die miteinander verkabelt waren. Die gefahrenen Zeiten konnten auf einer Leinwand mitverfolgt werden - so wie bei den Indoor-Meisterschaften. Doch nicht nur die Teenager probierten die Ruderbewegung aus, auch die Lehrkräfte ließen es sich nicht nehmen, ihr Können unter Beweis zu stellen! Durch das gegenseitige Anfeuern entwickelte sich eine Wettkampfstimmung, die zu einigen wirklich tollen Zeiten führte!

Insgesamt bewältigten 97 Schülerinnen (42) und Schüler (55) die 250 Meter. Nach der Auswertung der Ergebnisse, werden Interessierte zu einem Probetraining eingeladen. Es wäre erfreulich, wenn sich ausreichend Jugendliche finden, die gemeinsam für zumindest ein halbes Jahr bei uns trainieren und am Schulruder-Bewerb teilnehmen. Bei diesem Bewerb sind jährlich Schulklassen aus ganz Österreich vertreten. 2011 konnte die NMS Rudigier bereits das schnellste weibliche Boot stellen. 
 

Der RV Steyr bedankt sich herzlich beim ÖRV für die tatkräftige Unterstützung!
Ein großes Dankeschön auch an die Direktoren und Sportlehrerinnen und -lehrer der NMS Rudigier und des BRG Steyr!