Internationale Ruderelite zu Gast beim Weltcup in Linz/Ottensheim

21.06.2018

WORLD ROWING CUP II, LINZ-OTTENSHEIM (© FISA Igor Meijer)

Endlich hat das Warten ein Ende! Dieses Wochenende werden auf der Regattastrecke Linz/Ottensheim die weltbesten RuderInnen zu Gast sein. Rund 1.000 AthletInnen kämpfen dabei um die begehrten Weltcup-Medaillen.

Großes heimisches Aufgebot 
Das umgebaute Bundesleistungszentrum in Ottensheim ist von 22. - 24. Juni 2018 Schauplatz der internationalen Ruderszene. Beim zweiten Weltcup der Saison wollen sich vor allem unsere heimischen SportlerInnen stark präsentieren. Der Österreichische Ruderverband (ÖRV) stellt deshalb eine große Mannschaft: 40 AthletInnen werden am Start sein, darunter auch vier Para-AthletInnen. Viele der 21 Crews bestehen aus noch jungen SportlerInnen, die internationale Luft schnuppern dürfen.
Aber auch konkurrenzfähige Boote sind vertreten: die Völkermarkterin Magdalena Lobnig zählt zu den Medaillenanwärterinnen im Frauen Einer. Gespannt darf das Publikum auch auf den neuformierten Leichtgewichts Doppelzweier der Männer sein. Bernhard Sieber (RV STAW) und Julian Schöberl (WSV Ottensheim) konnten bei der ersten Weltcup-Station in Belgrad den tollen 5. Platz belegen. Auch der junge Männer Vierer ohne Steuermann mit Florian Walk, Maximilian Kohlmayr, Rudolph Querfeld und Gabriel Hohensasser konnte bereits einen 6. Platz verbuchen.

Für nur € 10,- Euro hochklassige Rennen verfolgen
Wer sich das Spektakel auf dem Seitenarm der Donau nicht entgehen lassen möchte, kann für lediglich € 10,- Euro ein Wochenend-Ticket (Samstag und Sonntag) erwerben. Spannende Rennen sind garantiert! Schon am Freitag (freier Eintritt) gehen die ersten Vorläufe über die Bühne. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl und für Unterhaltung durch Side-Events gesorgt. 
Die Veranstalter werden sich besonders ins Zeug legen, gilt doch der Weltcup als Generalprobe für die Ruder-Weltmeisterschaften 2019. Nächstes Jahr werden auf der Regattastrecke Linz/Ottensheim die ersten Tickets für die Olympischen Spiele 2020 vergeben.