Coronavirus: Hygienemaßnahmen im Verein

11.03.2020

Liebe Mitglieder,

ich möchte und muss die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen zum Coronavirus (COVID-19) als Anlass nehmen, um zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu appellieren. Dies betrifft vor allem den Aufenthalt in unserem Trainingsraum.

Diejenigen, die regelmäßig in unserem Trainingsraum in St. Ulrich anzutreffen sind, sollten die Hausordnung kennen und den verschriftlichen Anweisungen auch Folge leisten. Im Grunde sind die bereits vorherrschenden Hygienemaßnahmen ausreichend, ich möchte sie aber in Erinnernung rufen, da sie doch hin und wieder von dem ein oder anderen vergessen werden:

  • Ruder- und Fahrradergometer (Hantel, Sitz und Schiene) sind unmittelbar nach dem Training mit Desinfektions-/Reiningsungsmittel zu säubern. Dafür benötigte Mittel und Küchenrolle stehen auf dem Regal bereit.

  • Bei der Benützung der Kraftgeräte und Matten ist ein Handtuch unterzulegen.

  • Nach der Benützung der Hantelstangen und Gewichtsscheiben sind diese ebenfalls mit Desinfektionsmittel zu reinigen.

  • Vor und nach dem Training, sowie nach dem Toilettengang (eh selbstversändlich) bitte Hände waschen. Seife steht beim Waschbecken, auch hier Küchenrolle zum Abtrocknen verwenden und das Handtuch vermeiden.

  • Rudergriffe bei den Skulls bitte auch mit Desinfektionsmittel reinigen (dieses wird noch in unserer Küche im Bootshaus Garsten platziert).


Um mögliche Infektionen zu vermeiden, bitte ich euch um die Einhaltung dieser Maßnahmen. Danke für euer Verständnis! Ich hoffe, dass unser Vereinsleben und der Trainingsbetrieb nicht zu sehr unter dem Coronavirus leiden werden.


Lisa Hirtenlehner

(Obfrau)